In Hessen wird der Wehrführer für die Dauer von 5 Jahren durch die Mitglieder der Stadtteilfeuerwehr gewählt und anschließend vom Bürgermeister zum Ehrenbeamten auf Zeit ernannt. 

Der Wehrführer untersteht hier dem Stadt-/Gemeindebrandinspektor, welcher der Leiter der Feuerwehr innerhalb der Gemeinde ist.

Die Aufgaben der Wehrführung sind recht umfangreich:

  • Verantwortlich für den Brandschutz
  • Erledigung allerAufgaben und Anforderungen lt.HessischesBrand-und Katastrophenschutzgesetz – HBKG und der Satzung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Dreieich
  • Verantwortlich für die Ausbildung, Ausbilder
  • Verantwortlich für Meldungen zu Lehrgängen auf Kreisebene und an der Hessischen Landesfeuerwehrschule
  • Führen von Übersichten, Berichten, Statistiken
  • Vorbereitung und Leitung von Sitzungen und Versammlungen
  • Ausarbeitung aller Vorlagen an Stadtbrandinspektion, Stadtverwaltung, sonstige Ausschüsse und Gremien.
  • Vertretung der Stadtteilfeuerwehr im Wehrführerausschuss der Stadt Dreieich

Die Wehrführung ist als Verwaltungsposition zu sehen und ist unabhängig davon, in der Funktion als Führungskraft im Einsatz. Rechtsgrundlage ist dabei § 12 HBKG (Hessisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz).

Die beiden für die Freiwillige Feuerwehr Dreieich-Sprendlingen zuständigen Kameraden möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

Wehrführer – Stefan Retzlaff

Stellvertretender Wehrführer – Sven Bertog