Hessischer Rundfunk berichtet über die 112 AG

Der 6. September war ein besonderer Tag für die Schülerinnen und Schüler und Ausbilder der 112-AG der Feuerwehr Dreieich – der Hessische Rundfunk hat sich mit einem Fernsehteam und einer Radioreporterin angekündigt. Es soll eine Reportage für die Hessenschau und dem Hessischen Rundfunk über die Ausbildung der 112-AG gedreht bzw. aufgenommen werden.

Bereits morgens um 9 Uhr begannen die umfangreichen Vorbereitungen. Auf einem ehemaligen Gewerbegelände an der Hainer Chaussee wurden Holzpaletten für ein simuliertes Kleinfeuer gestapelt, das später gelöscht werden sollte. Außerdem wurde eine Übung vorbereitet, die das Vorgehen unter Atemschutz veranschaulichen soll. Natürlich kommt auch die Technische Hilfeleistung nicht zu kurz. Um diesen Bereich der Feuerwehrausbildung in Szene zu setzen, wurde ein PKW präpariert und auf die Brachfläche gebracht.

Link zu den Beiträgen des Hessischen Rundfunk

Nach einer Stärkung, zusammen mit dem Team des Hessischen Rundfunks wurde mit den Dreharbeiten begonnen. Hierbei wurden die verschiedenen Einsatzszenarien durch die Schülerinnen und Schüler – die die 112 AG bereits erfolgreich absolvier haben – routiniert abgearbeitet. Mehrere Interviews wurden mit den Schülern und einem Teil der Ausbilder geführt.

Am Nachmittag fand die Vorstellungsveranstaltung für den kommenden Jahrgang 2019/2020 statt. Hier konnten sich die Interessenten über die Ausbildung informieren und mit berufserfahrenen Rettungssanitätern unterhalten, die über ihre Ausbildung und den Berufsalltag berichtet haben. Auch die Ausbildungsfahrzeuge konnten begutachtet werden und mit der DLK das eine oder andere Foto von oben geschossen werden.
Abschließend war es ein interessanter und arbeitsreicher Tag für alle Beteiligten und wir möchten uns bei allen herzlichst Bedanken!

Link zur Weibelfeldschule AG 112

Link zur 112 AG